Neuregelung der Quarantäne in Grundschulen

 

                                                                      Baesweiler, 12. September 2021

 

 

Liebe Eltern, 

 

hier eine kurze Zusammenfassung aus der letzten Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung.

 

Neuregelung der Quarantäne in Grundschulen:

  • Ab sofort gilt für Schulen: nur noch infizierte Personen (Kinder, Personal) müssen in Quarantäne (für 14 Tage, ohne Freitestung!).
  • Es müssen weiterhin die allgemein empfohlenen Hygienemaßnahmen eingehalten werden (Abstand, Händewaschen, Maske, Lüften).
  • Kontaktpersonen werden nicht mehr vom Gesundheitsamt kontaktiert und müssen damit grundsätzlich nicht mehr in Quarantäne.
  • Nur in ganz besonderen und eng definierten Ausnahmefällen findet eine Kontaktaufnahme statt.
  • Diese neuen Regeln gelten für Unterricht und Betreuung und OGS, also für den ganzen Schultag.
  • An den Grundschulen wird weiterhin 2x in der Woche ein Pool-Lolli-Test durchgeführt.

 

Was ändert sich bei einem positiven Pool-Lolli-Test?

Ist ein Pool-Lolli-Test positiv, bleibt es dabei, dass alle Kinder des positiven Pools mit einem PCR Test (Einzelstäbchentest) zu Hause nachgetestet werden müssen, um das infizierte Kind herauszufinden. 

Kinder mit einem negativen PCR Test (Einzelstäbchentest) dürfen nach Erhalt des negativen Testergebnisses sofort wieder in die Schule kommen.

 

 

Freundliche Grüße

 

 

Karin Sieben

Neuregelung
Quarantäneregeln.10.09.21[868].pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.5 KB