Adventssingen

Jeden Montag im Advent kommen wir morgens alle zusammen und versammeln uns um den Adventskranz. Gemeinsam singen wir das Adventslied und zünden die Kerzen an. Die Flötenkinder haben das Lied eingeübt und fleißige Klavierspieler belgeiten uns beim Gesang. Außerdem dürfen auch Gedichte vorgetragen werden. So starten wir ganz gemütlich in die letzten Schulwochen vor Weihnachten.

Es riecht nach Weihnachten...

Das alljährliche Andreasfest war wiedereinmal ein Fest der Sinne. Aus allen Ecken strömten die leckersten Gerüche. Reichlich war das Buffet in der Caféteria gedeckt, denn viele liebe Eltern hatten gebacken. Die Eltern der ersten Klassen versorgten in alter Tradition Klein und Groß mit Waffeln. Und u.a. Frau Ramirez verzauberte engelsgleich die Kinder mit Zuckerwatte.

Genau diese Zuckerwatte war ein Grund Danke zu sagen, danke an den Förderverein. Er unterstützt unsere Schule nun schon seit 25 Jahren u.a. mit Liesmal- und anderen Arbeitsheften sowie Bustouren zu unseren Ausflügen. Außerdem spendete der Förderverein den Kindern neue große Kletterspielgeräte für den Pausenhof und unterstützt sie nun mit neuen Rollern in der Verkehrs- und Gesundheitserziehung. Die engagierte und inspirierende Zusammenarbeit mit dem Verein ermöglicht den Kindern demnach eine noch umfangreichere Förderung. Wie auch Frau Hinrichs es anlässlich des Festes sagte: Wir danken von ganzem Herzen und sind gerührt von so viel Hingabe!

In diesem Sinne besang es auch der Chor.

Es gab mächtig was auf die Ohren: An das Danke-Lied schloss der Chor ganz traditionell "Lasst uns froh und munter sein", "Merry Christmas - Frohe Weihnacht" und neu auch die übersetzte Version von Mariah Careys Weihnachtslied "Was ich wirklich brauche".

Auch die 1. Klassen hatten fleißig geübt für einen Lichtertanz und das Theaterstück vom Weihnachtshasen.

Die 2. Klassen hatten verschiedene Präsentationen vorzuweisen, denn "Der Weihnachtsesel streikte". Irgendwie mussten sie ihn doch wecken können, damit er dem Nikolaus beim Transportieren der Gaben helfen konnte. Das Lied der Früchte und der Sternentanz waren nur zwei der Versuche.

Stolz zeigten die Kinder der 3. Klasse ihr Theaterstück von "Rudolph, the red nosed Reindeer".

Und zu guter Letzt erinnterten die 4. Klassen an die Weihnachtsgeschichte mit ihrer Darbietung "Was hat wohl der Esel gedacht?".

Die Kinder und die Betreuerinnen der OGS hatten im Vorfeld fleißig gebastelt, um in jedes Haus noch mehr weihnachtliche Stimmung zu bringen. Es war ein Augenschmaus!

Besuch vom Das Da Theater

Das Sams war zu Besuch. Wer kennt es nicht, das lustige Wesen mit den Wunschpunkten und dem blauen Taucheranzug? Mit seiner frechen Art lieben es die Kinder.

Doch in diesem Teil bekommt es Konkurrenz von einem zweiten Sams. Und das ist so gar nicht nach dem Geschmack des ersten Sams. Das zweite Sams ist nämlich brav und mag Gemüse, genau wie seine  Mutter Frau Rotkohl. Igitt! Grund genug für das erste Sams es loswerden zu wollen. Es versucht alles und sperrt es sogar im Keller ein. Doch hilft das wirklich oder gibt es am Ende eine Menge Ärger?

Gespannt verfolgten die Kinder die lustige Geschichte und forderten am Ende lautstark eine Zugabe. Ein tolles Theaterstück!

Nikolausfeier in Loverich

Wie in jedem Schuljahr fand am 6.12. die Nikolausfeier des Teilstandorts in der Turnhalle statt. Groß und klein verbrachten einen schönen Abend. Der Chor hatte verschiedene Lieder einstudiert und lockte damit den Nikolaus und Knecht Ruprecht nach Loverich.

Neben dem Chor begeisterten auch die Schulklassen mit Gesang und Tanz. Das 4. Schuljahr hatte ein kleines Theaterstück einstudiert, indem es um den langen Weg des Nikolaus ging. Dieser hatte sich verirrt und war in verschiedenen Ländern zwischengelandet, bevor er endlich den Weg nach Loverich gefunden hatte.

Zuerst hatte es ihn nach Spanien verschlagen, wo Kinder das Lied "Feliz Navidad" anstimmten. In England sangen die Kinder "Santa Claus is coming to town". Über Hamburg mit "Nikolaus und Nikoletta", kam er endlich nach Loverich und wurde mit "Applaus für den Nikolaus" begrüßt.

Theater im Straßenverkehr

Im Straßenverkehr müssen wir sehr vorsichtig sein. Wir tragen reflektierende Kleidung, achten auf alle Verkehrsteilnehmer und gehen niemals mit Fremden mit. All diese Inhalte wurden uns von einer Polizistin, einem Polizisten und einem "echten" Polizeihund im Rahmen eines Theaterstückes nochmal eingehend vor Augen geführt. Es wurde nachdenklich, aber auch lustig in unserer Aula. Danke für die schöne Zeit!

Sankt Martin in Setterich

Nach unserem traditionellen gesangreichen Gottesdienst zogen wir auch in diesem Jahr wieder durch die Straßen von Setterich. Wir folgten dem heiligen Martin und wurden dabei von zwei Kapellen begleitet. Es war ein gemütlicher Zug, der am Martinsfeuer endete, wo uns die Martinsgeschichte erzählt wurde. Mit einer leckeren Brezel endete ein besinnlicher Abend.

Sankt Martin in Loverich

Wie in jedem Jahr begannen wir den Martinsabend mit einem Wortgottesdienst in der Kirche. Gemeinsam erinnerten wir uns an die gute Tat des heiligen Sankt Martins.

Anschließend zogen wir fröhlich singend mit unseren bunten Laternen durch die Straßen von Loverich nach Floverich. Nachdem wir das Feuer bestaunt hatten zogen wir weiter und bekamen zum Schluss noch eine Brezel überreicht.

Herzlich Willkommen in Setterich

Wir haben Zuwachs bekommen! Zwei neue Erste Klassen sind nun Teil unserer Gemeinschaft. Das wurde mit einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche Setterich gefeiert. Wir danken den Organisatoren der Barbaraschule und der Kirchen herzlich dafür. Anschließend wurden die Kinder der Igel- und der Bärenklasse in der Turnhalle der Andreasschule mit einem Deutsch-Englischen Lied der neuen Zweitklässler begrüßt. Gemeinsam mit den neuen Klassenlehrern begingen wir dann die allererste Schulstunde. Es war ein toller Tag voll von neuen Bekanntschaften, bunten Schultüten und stolzen Schulkindern!

Herzlich Willkommen in Loverich

Ein neues  Schuljahr beginnt und wir heißen ein neues Erstes Schuljahr herzlich willkommen. 

Am 30.08.2018 fand die Einschulungsfeier statt. Ganz aufgeregt begannen wir den Tag gemeinsam mit allen Schulklassen, Lehrerinnen und Familien in der Kirche. Passend zum Thema des Regenbogens gestalteten der Chor und das 4. Schuljahr den Gottesdienst mit. Anschließend ging es zur Schule, wo die Paten extra zwei Lieder einstudiert hatten.

Es war wieder einmal ein aufregender Tag. Wir freuen uns, dass ihr ab jetzt ein Teil unserer Schule seid!