Besuch von den Sternsingern

Am zweiten Schultag im neuen Jahr bekamen die Lovericher Klassen Besuch von den Sternsingern.

Sie zogen durch jede Klasse, sangen ihr Lied und sagten ihre Sprüche auf. 

Letzter Schultag vor den Ferien

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien versammelten sich alle Klassen in Loverich nochmal im Flur. Die Tanz-AG präsentierte stolz ihren extra einstudierten Lichtertanz. Im Anschluss sangen alle gemeinsam das Lied "In der Weihnachtsbäckerei", bevor alle Kinder in ihren Klassen den letzten Schultag bei einem leckeren Frühstück ausklingen ließen.

Dabei handelte es sich beim Frühstück der dritten und vierten Klasse eher um ein Mittagessen. Gemeinsam verarbeitete man das selbst angepflanzte Basilikum zu einem leckeren Pesto und kochte dazu Nudeln.

Besuch vom Papiertheater

Heute war das Papiertheater aus Krefeld zu Gast. Hierbei handelt es sich um eine kleine Drehbühne mit Beleuchtung. Durch das Drehen werden verschiedene Szenenbilder sichtbar. Die Geschichte "der barmherzige Samariter" und die Geschichte "Schwein gehabt" wurde durch einen Erzähler präsentiert und mit Musik untermalt. 

Workshops vom Das-Da-Theater

Nachdem das Das-Da-Theater mit dem Stück "Emil und die Detektive" bei uns war, konnten einige Klassen im Anschluss an einem Workshop teilnehmen. Gemeinsam mit einem Theaterpädagogen schlüpften die Kinder in die Rollen von Dieben und Detektiven. In Gruppen entwickelten sie kleine Choreographien. 

Besuch vom Das-Da-Theater

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die Kinder des Lovericher Standorts auf den Weg nach Setterich. Gut gelaunt nahmen sie neben den Settericher Kindern ihre Plätze in der Turnhalle ein und warteten gespannt auf den Beginn des Theaterstücks "Emil und die Detektive". 

Zum ersten Mal ist Emil Tischbein alleine auf dem Weg nach Berlin zu seiner Oma. Im Zug klaut ein fieser Kerl, namens Grundeis, sein ganzes Geld. Mit Hilfe von neuen Freunden versucht Emil sein Geld wieder zurückzubekommen und erlebt ein Abenteuer. 

Neben vielen Kostümwechseln und tollen Tanz- und Gesangseinlagen überzeugten die Schauspieler alle und erhielten viel Applaus. 

Besuch vom Nikolaus

"Der Nikolaus ist hier, schon klopft es an die Tür..." erklang es am heutigen Morgen. Der Nikolaus besuchte unsere beiden Standorte und wusste zu jeder Klasse etwas zu sagen. Manche Klassen müssen noch leiser arbeiten, bei anderen klappt das Aufstellen nach der Pause noch nicht so gut. Aber alles in allem war der Nikolaus sehr zufrieden mit den Kindern und hatte auch eine Überraschung für jede Klasse dabei.

Gebannt lauschte er den einstudierten Nikolausgedichten.

Adventssingen

An beiden Standorten treffen sich die Kinder montags zum gemeinsamen Adventssingen und versammeln sich um den Tannenbaum. Hier werden Lieder gesungen und Gedichte aufgesagt.

Abschlussveranstaltung ProWo

Am Ende der Woche stand für alle Kinder die Abschlusspräsentation des einstudierten Tanzes an.

Der Tag begann für alle Klassen mit einer Generalprobe. Bis zum Nachmittag hin stieg die Aufregung und Nervosität weiter an. Vor vollen Tribünen stellten nachmittags alle Klassen ihr Können unter Beweis und bekamen viel Applaus. Eine tolle Woche ging zu Ende, in der die meisten Kinder eine Begeisterung fürs Tanzen entwickelt haben.

Projektwoche Tanzen und Bewegung

Unsere Projektwoche unter dem Motto "Tanz und Bewegung" ist in vollem Gang. Jeden Tag werden zwei Stunden lang die neu gelernten Schritte trainiert, damit alles für den großen Abschlussauftritt am Freitag sitzt.

In den letzten Tagen konnten alle Kinder coole Breakdance Moves lernen und sind jetzt kleine Profis. In kleinen Gruppen durften eigene Choreografien entwickelt werden. 

Es weihnachtet

Die Fenster der Klassen und Flure sowie der Tannenbaum sind geschmückt. Der erste Advent kann kommen!

Training mit der Alemannia Aachen

Einmal spielen und trainieren wie ein Fußballprofi. Das konnten die dritten und vierten Klassen in Setterich ausprobieren. Zunächst stand das Aufwärmen, kennen lernen der Regeln und die ersten Trainingsübungen auf dem Programm. Zum Abschluss gab es noch ein kleines Fußballturnier. 

Besuch der Jugendkunstschule

Die vierten Klassen beider Standorte besuchten die Jugendkunstschule Aber Hallo e.V.. Zum Thema "wunderbares Amazonien" gestalteten sie kreative Kunstwerke. Es entstanden Fantasietiere inmitten von Regenwaldlandschaften. 

Erntetag der Gemüseklasse

In den letzten Wochen haben sich die 3c und die 4c gut um die Gemüsebeete gekümmert. Regelmäßig überprüfte man, ob die Pflanzen noch genug Wasser hatten, ob Unkraut gejätet werden musste oder ob es sich kleine Tierchen im Beet gemütlich gemacht haben. 

Die Belohnung für diese Arbeit war der Erntetag. Gemeinsam erntete man den Salat und die Petersilie und stellte daraus einen leckeren Kräuterquark her, den jeder probieren durfte. Das Fazit: sehr lecker!

Nun warten alle gespannt, wie sich die Bohnen weiterentwickeln. Aus dem bereits gut gewachsenen Basilikum soll bald ein Pesto hergestellt werden. 

Sankt Martin

Nach zwei Jahren ohne Martinsgottesdienst, erstrahlte die Kirche nun endlich noch einmal durch die bunten Laternen der Kinder. Ebenso ertönten gut einstudierte Martinslieder und das dritte Schuljahr erzählte allen die Martinsgeschichte.

Im Anschluss zogen die Kinder mit ihren Laternen durch die Straßen bis zum großen Martinsfeuer. Zum Schluss gab es für jeden eine Brezel.

Wissensshow der Elemente

Kurz vor den Herbstferien war der Physiker und Wissenschaftsjournalist Dr. Sascha Ott mit seiner Show "Feuerball und Wasserschwall" zu Besuch in unserer Turnhalle. Verschiedene Experimente zu den vier Elementen Wasser, Erde, Luft und Feuer begeisterten alle Kinder.

Besuch vom TanztheaterMobil

In der letzten Woche bekamen wir Besuch vom Tanztheatermobil. Sie führten zunächst für alle Lovericher Klassen das Stück "Rhytmousse-oh-lalà" auf. Hier verzichtete man komplett auf Sprache. Nur durch Mimik, Gestik, Tanz und Bewegung begeisterten die beiden Darsteller das Publikum. Schüsseln, Becher und andere Küchenutensilien gaben den Rhythmus vor. Es wurde getrommelt, geklatscht, gedreht und gesprungen. 

Anschließend konnten das dritte und vierte Schuljahr eigene Bewegungsformen in einem Workshop erproben. Es wurden spielerisch Situationen aus dem Theaterstück aufgenommen, welche die Kinder selbst darstellen konnten. Das vierte Schuljahr studierte unter anderem einen Cupsong ein und studierte mit einem Partner eine kurze Choreografie mit einem Becher ein. Das dritte Schuljahr probierte Klatschübungen aus und bewegte sich passend zur Musik durch die Turnhalle.

Die Convertibles im Einsatz

Damit wir uns gut im Internet zurechtfinden, hat die Klasse 4c einmal in der Woche eine Medienstunde. Hier lernen wir mit Hilfe des Internet-ABC's alles Wichtige rund um das Thema Internet und beschäftigen uns mit verschiedenen Fragen. Z.B. Wie funktioniert das Internet? Wie kommuniziert man im Internet? Welche Gefahren gibt es?

Die Pflanzenfarbenwerkstatt

In diesem Schuljahr bekommen die zweiten Klassen Besuch der Pflanzenfarbenwerkstatt. Jeweils die Hälfte der Klasse darf an einem Schultag selber Farben herstellen und diese im Anschluss kreativ verwenden. Es kann gemalt, marmoriert, Papier eingefärbt, gedruckt und gestaltet werden. Es entstehen Postkarten, phantasievolle Schatzkarten und Armbänder. Jeder wird produktiv tätig und kann am Ende etwas Schönes mit nach Hause nehmen. 

GemüseKlasse

Die Klassen 3c und 4c werden zur GemüseKlasse. Durch Acker e.V. wurden uns Beete und Zubehör zur Verfügung gestellt. In der letzten Woche wurden alle benötigten Materialien geliefert. Mit Hilfe von Herrn Esser, unserem Hausmeister, wurden die Hochbeete aufgebaut. So stand unserem Pflanztag nichts mehr im Wege.

Nachdem jeder von seinen Erfahrungen im Anbau von Obst und Gemüse berichten konnte, lernten wir die verschiedenen Pflanzen kennen, die wir in diesem Schuljahr anbauen werden. Im ersten Halbjahr werden Petersilie, Basilikum, Salat und Bohnen angepflanzt.

Dann war es soweit. Die Aussaat konnte beginnen. Zuerst wurde die Erde gewässert. Dann wurden die Samen gesät. Anschließend wurden die Samen mit Erde bedeckt und mit Wasser besprüht. Zum Schluss wurden die Hochbeete beschriftet. 

Wiesenexkursionen

Die dritten und vierten Klassen beider Standorte unternehmen bzw. unternahmen einen Ausflug zu einer Wiese in Alsdorf. Hier beschäftigten sie sich mit den Wiesenbewohnern. Auf Bildkarten und durch Spiele lernten die Kinder die verschiedenen Bewohner kennen und durften sie am Ende mit Becherlupen einfangen und näher beobachten. Das war gar nicht so einfach, da durch die Trockenheit wenige Tiere zu finden waren und die schnellen Grashüpfer gut darin waren, vor den Kindern zu entkommen. Trotzdem ist es gelungen eine Wespenspinne, Grashüpfer und Käfer zu fangen. Alle Tiere wurden natürlich am Ende wieder freigelassen. 

Abschlusspräsentation der Kunst AG

Bereits zu Beginn des Schuljahres hatten einige Kinder des dritten und vierten Schuljahres das Glück an einer Kunst AG zum Thema "Magie der Pop-ups. Schnitt für Schnitt zu dreidimensionalen Papierobjekten" teilzunehmen. Diese wurde geleitet von der Künstlerin Marina Freude. Zum Abschluss gab es eine kleine Ausstellung der Kunstwerke, an der Eltern teilnehmen konnten. 

Einschulungsfeier

Am Einschulungstag waren nicht nur die neuen Erstklässler nervös, sondern auch die neuen Klassenlehrerinnen. Gemeinsam startete der aufregende Tag mit einem Gottesdienst. Während der anschließenden Feier auf dem Schulhof präsentierten die Viertklässler zwei Lieder und begrüßten so die ersten Klassen. 

Dann stand auch schon die erste Unterrichtsstunde an. Damit sich keiner auf dem Weg zur Klasse verlaufen konnte, führte das "Navi" die Kinder sicher in ihren neuen Klassenraum.