Besuch vom TanztheaterMobil

In der letzten Woche bekamen wir Besuch vom Tanztheatermobil. Sie führten zunächst für alle Lovericher Klassen das Stück "Rhytmousse-oh-lalà" auf. Hier verzichtete man komplett auf Sprache. Nur durch Mimik, Gestik, Tanz und Bewegung begeisterten die beiden Darsteller das Publikum. Schüsseln, Becher und andere Küchenutensilien gaben den Rhythmus vor. Es wurde getrommelt, geklatscht, gedreht und gesprungen. 

Anschließend konnten das dritte und vierte Schuljahr eigene Bewegungsformen in einem Workshop erproben. Es wurden spielerisch Situationen aus dem Theaterstück aufgenommen, welche die Kinder selbst darstellen konnten. Das vierte Schuljahr studierte unter anderem einen Cupsong ein und studierte mit einem Partner eine kurze Choreografie mit einem Becher ein. Das dritte Schuljahr probierte Klatschübungen aus und bewegte sich passend zur Musik durch die Turnhalle.

Die Convertibles im Einsatz

Damit wir uns gut im Internet zurechtfinden, hat die Klasse 4c einmal in der Woche eine Medienstunde. Hier lernen wir mit Hilfe des Internet-ABC's alles Wichtige rund um das Thema Internet und beschäftigen uns mit verschiedenen Fragen. Z.B. Wie funktioniert das Internet? Wie kommuniziert man im Internet? Welche Gefahren gibt es?

Die Pflanzenfarbenwerkstatt

In diesem Schuljahr bekommen die zweiten Klassen Besuch der Pflanzenfarbenwerkstatt. Jeweils die Hälfte der Klasse darf an einem Schultag selber Farben herstellen und diese im Anschluss kreativ verwenden. Es kann gemalt, marmoriert, Papier eingefärbt, gedruckt und gestaltet werden. Es entstehen Postkarten, phantasievolle Schatzkarten und Armbänder. Jeder wird produktiv tätig und kann am Ende etwas Schönes mit nach Hause nehmen. 

GemüseKlasse

Die Klassen 3c und 4c werden zur GemüseKlasse. Durch Acker e.V. wurden uns Beete und Zubehör zur Verfügung gestellt. In der letzten Woche wurden alle benötigten Materialien geliefert. Mit Hilfe von Herrn Esser, unserem Hausmeister, wurden die Hochbeete aufgebaut. So stand unserem Pflanztag nichts mehr im Wege.

Nachdem jeder von seinen Erfahrungen im Anbau von Obst und Gemüse berichten konnte, lernten wir die verschiedenen Pflanzen kennen, die wir in diesem Schuljahr anbauen werden. Im ersten Halbjahr werden Petersilie, Basilikum, Salat und Bohnen angepflanzt.

Dann war es soweit. Die Aussaat konnte beginnen. Zuerst wurde die Erde gewässert. Dann wurden die Samen gesät. Anschließend wurden die Samen mit Erde bedeckt und mit Wasser besprüht. Zum Schluss wurden die Hochbeete beschriftet. 

Wiesenexkursionen

Die dritten und vierten Klassen beider Standorte unternehmen bzw. unternahmen einen Ausflug zu einer Wiese in Alsdorf. Hier beschäftigten sie sich mit den Wiesenbewohnern. Auf Bildkarten und durch Spiele lernten die Kinder die verschiedenen Bewohner kennen und durften sie am Ende mit Becherlupen einfangen und näher beobachten. Das war gar nicht so einfach, da durch die Trockenheit wenige Tiere zu finden waren und die schnellen Grashüpfer gut darin waren, vor den Kindern zu entkommen. Trotzdem ist es gelungen eine Wespenspinne, Grashüpfer und Käfer zu fangen. Alle Tiere wurden natürlich am Ende wieder freigelassen. 

Abschlusspräsentation der Kunst AG

Bereits zu Beginn des Schuljahres hatten einige Kinder des dritten und vierten Schuljahres das Glück an einer Kunst AG zum Thema "Magie der Pop-ups. Schnitt für Schnitt zu dreidimensionalen Papierobjekten" teilzunehmen. Diese wurde geleitet von der Künstlerin Marina Freude. Zum Abschluss gab es eine kleine Ausstellung der Kunstwerke, an der Eltern teilnehmen konnten. 

Einschulungsfeier

Am Einschulungstag waren nicht nur die neuen Erstklässler nervös, sondern auch die neuen Klassenlehrerinnen. Gemeinsam startete der aufregende Tag mit einem Gottesdienst. Während der anschließenden Feier auf dem Schulhof präsentierten die Viertklässler zwei Lieder und begrüßten so die ersten Klassen. 

Dann stand auch schon die erste Unterrichtsstunde an. Damit sich keiner auf dem Weg zur Klasse verlaufen konnte, führte das "Navi" die Kinder sicher in ihren neuen Klassenraum.